Parship Werbung


Alles über die Parship Geschichte

Die Partnerbörse Parship wurde im Jahre 2000 gegründet. In dem darauffolgenden Jahr, am 14. Februar ging die Seite dann online. Neben Parship ging damals auch das sogenannte gayParship an den Markt, dieses richtete sich explizit an homosexuelle Singles.

Gegründet wurden die Firmen in Zusammenarbeit mit dem Diplom-Psychologen Hugo Schmale und der Universität Hamburg. Sie stellten einen wichtigen Fragenkatalog auf, um möglich gleichgesinnte Singles zu verknüpfen. 2015 übernahm das britische Finanzunternehmen Oakley Capital Parship. Später sollte das Unternehmen auch die Partnervermittlung Elite Partner übernehmen.

Parship ist eine der populärsten Firmen im Bereich der Singlebörsen. Du profitierst durch eine hohe Erfolgschance, guten Einstellungen für Dein Profil und einem guten Ausgleich zwischen Männern und Frauen. In diesem Beitrag gehen wir objektiv auf die Plattform ein, können jedoch vorweg sagen, dass es eine seriöse und einer der besten Plattformen in Deutschland ist.

 

Der Parship Ratgeber

Der Parship Ratgeber bietet Singles eine große Auswahl an ausgewählten Informationen und Hilfen bei ihrer Partnersuche. Es werden Fragen zur Nutzung der Seite und zu den alltäglichen Tücken des Single-Daseins gelüftet. Im Ratgeber findest Du außerdem nützliche Tipps für Dein Beziehungsleben. Du erhältst eine Menge Anregungen, damit der Aufenthalt und die Suche mit Parship besonders leichtfallen. Besonders nach Problemen bei einer Trennung, sollte man sich mal auf Parship.de umschauen.

 

Die Parship Erfolgsgeschichten

Bei den Parship Erfolgsgeschichten geht es um die Geschichten echter Singles, die über die Plattform ihr Glück gefunden haben. Mit einem Bild erzählen Paare hier ihre Geschichten über das Kennenlernen und den Verlauf der Beziehung dank Parship. Du kannst interessante Geschichten über die Liebe lesen und erfährst, wie diese online begann.

 

Wie sind die Parship Preise

Auch wie bei anderen Plattformen bietet Parship unterschiedliche Finanzierungsmethoden an. Neben einer gratis Testversion, bietet die Seite auch die Möglichkeit Zugriff auf spezielle Premiumfeatures zu erhalten.

Ganz nach Deinem Wunsch, kannst du die Länge deines Abonnements frei wählen. Je nach Nutzungsdauer variieren Gesamtkosten und der Preis pro Monat. Im Folgenden findest Du eine Übersicht der Kosten, die für Parship-Nutzer anfallen.

 

Dauer des Abonnements Kosten pro Monat Gesamtkosten

6 Monate 44,94 EUR/Monat 269,64 EUR

12 Monate 35,94 EUR/Monat 431,28 EUR

24 Monate 23,94 EUR/Monat 574,56 EUR

 

Wie sind die Parship Kosten für Frauen?

Anders als viele andere Partnerbörsen ist die Nutzung der Premium Mitgliedschaften sowohl für Frauen als auch Männer kostenpflichtig. Diese Entscheidung ist für eine seriöse Seite wichtig, da so das Risiko durch Fake oder Scam Profile deutlich reduziert werden kann. Parship überzeugt jedoch durch eine hohe Erfolgsquote bei der Vermittlung zwischen Premium Mitgliedern. Mit 38 % liegt der Wert deutlich über den Mitstreitern im selben Gebiet.

Parship Werbung Mann und Frau

Parship Lockvögel entdeckt?

Das Problem falscher Profile auf Singlebörsen ist altbacken. Meistens halten Fake Accounts ihre Anwerber mit faulen Ausreden hin. Einmal ist das Wetter schlecht oder ein schneller und überraschender Krankheitsfall verhindert ein Treffen letztendlich. Falsche Flirts bleiben meist lange unentdeckt, da selbst das Portal nicht nachvollziehen kann, welche Personen hinter den anonymen Profilen stecken. Auch eine Plattform wie Parship kann dies leider nicht zu 100 Prozent ausschließen…jedoch ist man hier besser aufgehoben, als auf irgendwelchen unbekannten Singlebörsen.

 

Ein Bericht auf der Onlineplattform „das Erste“ deckte die typischen Maschen der Betrüger auf. (Quelle: https://www.daserste.de/information/ratgeber-service/vorsicht-verbraucherfalle/sendung/falsche-flirts-single-boersen-fake-profile-100.html)

 

Die typischsten Interessensgruppen hinter einem Fake-Profil können sein:

Spammer

Diese Menschen versuchen mit netten Profilen, verzweifelte Singles auf eine falsche Fährte zu locken. Oft sind sie im Auftrag eines anderen Auftraggebers und versuchen für diesen, neue Kunden für eine andere kostenpflichtige Plattform abzuwerben.

 

Scammer

Diese Kategorie der falschen Flirts ist ganz und gar nicht an dem Wohlergehen anderer Kunden interessiert. Bekannt sind zum einen Heiratsschwindler, die versuchen mit falschen Versprechungen Geld für einen Flug, Visum oder Arztbesuche zu erhalten, zum anderen Betrüger, die mit heißen Versprechungen an das Geld einsamer Menschen wollen.

 

Portalbetreiber

Auch im Interesse der Portalbetreiber kann es liegen, dass sich ein Flirt zuletzt als falsch entpuppt. Angestellte Chatter sollen für das Portal zu der Nutzung kostenpflichtiger Angebote drängen. Oft sind diese Handlungen nicht einmal illegal, denn die Betreiber handeln im Sinne ihrer eigenen AGBs, die bei der Registrierung akzeptiert wurden.

 

Doch wann solltest Du stutzig werden? Oft versprechen dir die Personen hinter den falschen Accounts Dinge, die zu schön wirken, um wahr zu sein. Wirken die Fotos des Chatpartners zu professionell und könnten bei einem professionellen Fotoshooting entstanden sein, sollten die Alarmglocken schellen

Auch wenn viel nackte Haut gezeigt wird oder die Nachrichten des Chat-Partners nur belanglosen Inhalt haben ist Vorsicht geboten. Bist Du Dir bei deinem Gegenüber sehr unsicher, kann eine Google Bildersuche helfen deinen Zwiespalt aufzulösen.

 

Oft nutzen Fake Profile Bilder aus dem Internet, die Google bei einer kurzen Suche findet. Auch wenn Nachrichten schon vor der Fertigstellung deines Profils auftauchen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um einen falschen Flirter handelt.

Vorsicht ist besser als Nachsicht sei daher auch beim Online-Dating auf der Hut, denn oft sollte der gute Willen anderer Menschen hinterfragt werden. Beachtest du jedoch einige wichtige Schritte, steht dem ewigen Glück durchs Netz nichts mehr im Weg.

 

Beinhaltet die Parship Werbung echte Mitglieder?

Jedem dürfte die Werbung von Parship schon einmal ins Auge gefallen sein. Das ist kein Wunder, denn die Partnerbörse wirbt im Fernsehen, Printmedien, Internetseiten und auf Litfaßsäulen sehr präsent. Oft berichten angebliche Singles über ihr gefundenes Glück bei Parship. Selbst Parship Werbung am Arbeitsplatz ist keine Seltenheit.

Doch wir müssen dich leider enttäuschen, denn die Parship Werbung ist Aktuell nicht mit echten Singles besetzt. Auch die Parship Werbung mit Plakat bedient sich keiner echten Singles, sondern einem Casting.

 

Wer sind die Parship Werbe-Schauspieler?

Die Parship Werbeschauspieler sind meist gecastet und über eine Agentur vermittelt. Oft schauen wir bei der Werbung in glückliche Gesichter, das kommt gut an. Bei der Parship Werbung werden Hunde Rassen mit dem Schauspieler oft in den Vordergrund gerückt, um ein Verbundenheitsgefühl zu erzeugen.

Die sympathischen Gesichter sollen das Interesse der potenziellen Kunden wecken und zum Verweilen und Nutzen der Seite anregen. Der Text der Schauspieler ist vorgegeben und hat leider wenig mit der Realität zu tun.

 

Wer ist der Mann aus der Parship Werbung 2020?

Die Parship Werbung mit Hund und Mann aus dem Jahr 2020 ist jedem bekannt. Doch wer ist der Mann aus der Werbung, der so fröhlich in die Kamera schaut? Viel lässt sich über die Models in Werbungen nicht herausfinden. Die Parship Werbung ist Aktuell eben genau so ein verzwickter Fall.

 

Oft arbeiten die Schauspieler der Werbungen bei Agenturen unter einem Decknamen. Genau diese Verschleierung soll verhindern, dass genaueres über die Menschen hinter der Werbung gefunden wird. Oft sind die Schauspieler nicht die einsamen Singles, die über Parship ihr Glück gefunden haben. Daher nehmen wir an, dass es bei der Parship Werbung mit Hund ebenso sein wird.

 

Die elf Minuten-Lüge? – Parship Werbung sagt, dass sich alle 11 Minuten jemand verliebt, stimmt das wirklich?

Bei jeder Parship Werbung auf Plakat oder im Fernsehen ist er zu sehen, der 11 Minuten Spruch. Schon lange wirbt die Singlebörse mit dem Versprechen, dass sich alle 11 Minuten ein Single über die Plattform verliebt.

Geht man davon aus, dass sich wirklich alle 11 Minuten Singles über die Plattform verlieben, würde Parship ziemlich arm dastehen. Nach einem Jahr würde das bedeuten, dass sich über die Zeit 47.500 Singles gefunden haben. Bei 1,5 Millionen Anmeldungen im Jahr ist das eine Erfolgschance von 3,2 Prozent. Ziemlich wenig im Vergleich zu der Konkurrenz.

 

Nach eigenen Aussagen liegt die Erfolgschance, dass eine Beziehung über Parship zustande kommt bei 38 %. Das macht einen großen Unterschied betrachtet man nun die 3,2 %, die in der Werbung vermarktet werden. Doch wieso nutzt Parship diese falschen Werte und macht sich selbst schlechter, als es ist?

Ganz einfach, die Zahl 11 hat sich zum Erkennungsmerkmal der Firma gewandelt. Jeder kennt die 11 Minuten aus der Werbung und ehrlich gesagt hört sich eine Zeitspanne von 11 Minuten im Thema Liebe, trotzdem Erfolg bringend an. Die Werbung mit der magischen Zeitangabe hat sich verselbstständigt und in unser alle Gehirne eingebrannt.

Es ist also legitim diese Aussagen zu Werbezwecken zu nutzen.

 

Warum die Parship Werbung viele nervt

Je nervtötender eine Werbung, umso größer der Wiedererkennungsfaktor. Durch das penetrante einhacken mit demselben Slogan, denselben Gesichtern und dem gleichen Aufbau brennt sich die Werbung förmlich in dein Gehirn.

Und so geht dir die Parship Werbung selbst am Arbeitsplatz nicht mehr aus dem Kopf. Die Firma erreicht damit jedoch genau das, was sie will, denn fast jedem fällt bei dem Wort Singlebörse die Firma Parship ein. Penetrantes Marketing ist eine häufige Strategie, um dem Erinnerungsvermögen potenzieller Kunden auf den Sprung zu helfen. Mit genug Budget und einem cleveren Marketing schaffte es die Firma, sogar den Google Algorithmus auszutricksen.

 

Viele Nutzer erhalten auf fast jeder Website Banner der besagten Firma und sind genervt. Und das zurecht! Die Werbung wird meist so penetrant platziert, dass sich ein Übersehen praktisch nicht vermeiden lässt. Die Firma baut sich so immer weiter eine Präsenz auf und schafft es selbst bei negativen Schlagzeilen im Gespräch der Menschen zu bleiben.

 

Wie man die Parship Werbung abbestellen kann

Um die nervige Werbung auf den Websites zu blockieren, bleiben Dir nur einige Möglichkeiten. Besitzt Du einen Google AdSense Account, hast Du die Möglichkeit die Werbung von Parship auf einen Filter, der eigentlich vor Werbung der Konkurrenz schützen soll, zu setzten. Dieser bietet dir den Vorteil, dass du so die Werbung von Parship gar nicht mehr siehst.

Besitzt du keinen Account für den Google Werbedienst, bleibt dir nur die Möglichkeit einen Adblocker zu installieren. Dieser bietet den Nachteil, dass die überhaupt keine Werbung mehr gezeigt wird. Selbst Werbung, die für dich relevant sein könnte wird jedoch durch das Tool deaktiviert.

 

Im echten Leben hast du leider keine Möglichkeit dich vor den Werbeattacken der Firma zu schützen. Versuche die nervigen Parship Werbungen mit Hunde Rassen einfach zu ignorieren und blende auch die anderen Plakate und die Werbungen im Fernsehen aus.

 

Wie kann ich werbe Mails stoppen?

Um Werbemails zu stoppen, kannst Du den entsprechenden Werbetreibenden in deinem Mail-Programm einfach blockieren und somit keine nervigen Mails von ihm empfangen. Unter Google musst du bloß die entsprechende Nachricht auswählen, auf die drei Punkte klicken und abschließend den Punkt „Absender blockieren“ wählen.

Solltest du einen Absender versehentlich blockieren, kannst du dies auf dieselbe Weise rückgängig machen. Bei anderen Anbietern funktioniert diese Option ähnlich und bringt denselben Effekt. Oft bieten Newsletter auch die Funktion per Klick auf einen Link das Abonnement zu stoppen.

 

Ist es möglich ein Parship Abo zu kündigen?

Um dein kostenpflichtiges Abonnement zu kündigen, solltest Du Dich zuerst über die Fristen deines Vertrages informieren. Bei der Nichteinhaltung einer Frist wird ihr Abo automatisch verlängert und kann erst zum darauffolgenden Termin gekündigt werden.

Laut Parship-AGBs muss eine Kündigung unbedingt fristgerecht und schriftlich eingehen. Das bedeutet sie muss per Fax oder Brief erfolgen. Die Adresse lautet: PARSHIP GmbH – Kundenservice Deutschland, Speersort 10 in 20095 Hamburg. Ein entsprechendes Fax richtest Du an 040 460026596.

 

Bei einer solchen Kündigung müssen unbedingt die E-Mail und das Service Passwort angegeben werden. Das Service-Passwort findest Du unter „Mein Profil“ > „Daten & Einstellungen“ > „Profil verwalten“. Im Internet findest Du nützliche Vorlagen, die das Kündigen um einiges erleichtern.

 

Wo finde ich die Kündigungsfrist bei Parship?

Eine kostenlose Mitgliedschaft auf der Plattform ist jederzeit möglich und es ist keine Kündigungsfrist zu beachten. Bei einem Premium-Account lässt sich die Frist nicht wirklich einfach herausfinden. Die AGBs geben keine Kündigungsfrist wieder und verweisen nur auf die Bestellbestätigung, die per E-Mail verschickt wurde.

Auf einer FAQ-Seite des Anbieters kannst Du jedoch genauere Informationen finden. Bei Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft, ist die Kündigungsfrist auf 12 Wochen angesetzt und darf auf keinen Fall überschritten werden.

 

Wie kann ich bei Parship pausieren?

Möchtest Du Deine Mitgliedschaft pausieren erfolgt dies über ein Kontaktformular direkt beim Kundendienst. Teile dem Support mit, wie lange du abwesend sein wirst und ändere dein Profil zu „unsichtbar“. Diese Einstellung findest Du unter „Mein Profil“.

Beim Pausieren der Mitgliedschaft fallen keine weiteren Kosten an und die abwesende Zeit wird an das Ende der regulären Laufzeit angehangen. Das Pausieren der Mitgliedschaft ist nur einmalig möglich.

 

Fazit

Parship ist eine der populärsten Firmen im Bereich der Singlebörsen. Du profitierst durch eine hohe Erfolgschance, guten Einstellungen für Dein Profil und einem guten Ausgleich zwischen Männern und Frauen. Auch wenn die Werbung der Firma viele nervt erreichte die Firma genau das, was sie wollte. Im Bereich der Singlebörsen ist sie eine der größten und kann sich ohne Probleme zu den Börsen mit der meisten Werbung zählen.

 

Auch wenn die Werbung oft mehr zeigt als echt ist, überzeugt Parship mit ihrem Konzept. Nicht alles sollte jedoch geglaubt werden, denn oft sind die gezeigten Personen keine echten Kunden der Plattform. Meist sind es gecastete Schauspieler, die diese feste Story gut verkaufen sollen. Echte Beiträge über das gefundene Glück kannst Du auf der Erfolgsgeschichten Seite der Firma lesen. Hier erwarten dich keine Schauspieler, sondern echte Paare mit ihren Geschichten.

Recent Content

banner