Partnersuche ohne Anmeldung und Kosten


Partnersuche ohne Anmeldung und Kosten: Zunächst stellt sich die Frage ob es das überhautp gibt? Die Antwort lautet ja! Im Laufe des Beitrags erfahrt ihr alles über die gratis Partnersuche im Internet und welche Singlebörsen wirklich kostenlos sind.

Was ist der Unterschied zwischen Singlebörsen und Partnerbörsen?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach. Bei einer Singlebörse suchst du dein passendes Gegenstück selber und bist größtenteils auf dich allein gestellt. Meist kannst du deine Suche durch gewisse Faktoren eingrenzen, damit du den Partner deiner Vorstellungen entdeckst.

Eine Partnerbörse nimmt dir das Suchen hingegen ab und verlangt dafür nur einige Daten von dir. Deine Daten werden anschließen mit den Daten anderer User abgeglichen. Aufgrund dieser Anforderungen werden hier meist mehr Daten zu deiner Person verlangt.

Welche Arten von Online-Partnervermittlungsseiten gibt es?

Zum einen gibt es Partnervermittlungsseiten, die den Kontakt zwischen dir und deinem potenziellen Partner herstellen. Dies wird meist aufgrund gleicher Interessen oder demselben Wohnort gemacht. Du bekommst von diesen Seiten meist einen möglichen Treffer vorgeschlagen und kannst entscheiden, ob du interessiert bist oder nicht.

Andere Partnervermittlungsseiten geben dir eine Auswahl möglicher Treffer und du entscheidest mit einer positiven oder negativen Antwort auf die gezeigten Vorschläge. Entscheiden sich beide positiv kann in den privaten Chat gewechselt werden.

Self-Selection-Websites

Auf einer Self-Selection-Website bist du am Ball. Du suchst deinen Partner durch das Eingeben verschiedener Kriterien. Je nach Filterung erhältst du einen möglichen Partner auf der Grundlage deiner angegebenen Attribute. Die Initiative erfolgt bei dieser Art der Vermittlung durch den Kunden und wird ausschließlich durch eingegebene Faktoren bestimmt.

System-Selection-Websites

Bei dieser Form erfolgt die Suche nach einem Partner auf der Grundlage mathematischer Algorithmen. Ein vom Betreiber festgelegtes Programm sucht auf der Grundlage einer mathematischen Formel einen Partner für dich. Da du kaum einen Einfluss auf die Such hast und der Vorgang vom Seitenbetreiber ausgeht, übernimmst du bei diesem Beispiel die passive Rolle bei der Partnersuche.

Hybrid-Websites

Diese Variante der Partnersuche ist eine Kombination aus den beiden anderen. Als Kunde hast du die Möglichkeit für dich nach Partnern suchen zu lassen, hast aber jederzeit die Möglichkeit in die aktive Rolle zu schlüpfen und die Suche zu beeinflussen. Oft haben solche Angebote auch zwei vollkommen voneinander getrennte Bereiche, sodass die passive und die aktive Suche ihren eigenen Teil in der Anwendung haben.

Je nach Belieben kannst du einen mathematischen Algorithmus für dich suchen lassen oder du ergreifst selbst die Initiative und suchst mit der Eingabe von Suchkriterien.

Typische Verfahren auf Single Seiten

Nach der Registrierung beginnt das System mit dem Sammeln von Informationen über deine Person. Aufgrund deiner Angaben, deinem Standort und einigen anderen Dingen wird dein Benutzerprofil erstellt. Eine höhere Gewichtung hat für die meisten Betreiber die Art von Informationen, die für eine langjährige Beziehung von Vorteil sind.

Das Sammeln von Informationen kann teilweise auch über einen Persönlichkeitstest erfolgen. Anschließend folgt das sogenannte Matching, hier werden dem Kunden potenzielle Partner angezeigt.

Persönlichkeitstest

Nach eigenen Angaben sind bei einigen Anbietern wissenschaftliche Persönlichkeitstests eine Grundlage für die erfolgreiche Partnervermittlung. Ein solches Angebot kann helfen Informationen über die Persönlichkeit, die Interessen und die Einstellung einer Person genauer aufzuschlüsseln. Das Anzeigen von Unsern erfolgt oft aufgrund dieser Tests.

Ein Problem dieses Verfahren ist, dass User oft falsche Angaben machen. Der Test wird demnach nicht genutzt, um seine jetzige Persönlichkeit widerzuspiegeln, sondern gibt eher das Wunschbild eines Menschen wieder. Ein Persönlichkeitstest kann daher nur mit richtigen Angaben funktionieren.

Matching

Beim Matching werden dem Kunden möglichst geeignete Partner gezeigt. Dies erfolgt aufgrund der Angaben beim Persönlichkeitstest oder aufgrund anderer Angaben im Profil eines Users. Die Online Anbieter sprechen bei dieser Methode der Vermittlung von der Variante mit der höchsten Übereinstimmung der Nutzerprofile.

Wer nutzt Online-Dating-Portale?

Zu diesem Thema gibt es verschiedene Hypothesen. Einige besagen, dass besonders Nutzer mit wenigen „echten“ Kontakten von den Angeboten der Partnervermittlung profitieren. Die Ursache für das Anmelden bei einem solchen Anbieter ist dann meist das fehlende Angebot von Singles im eigenen Umkreis.

Andere Hypothesen hingegen meinen, dass eher Menschen mit einem starken Selbstbewusstsein von den Portalen profitieren, da die Bestätigung und das mitgebrachte Portfolio einen großen Vorteil haben. Aber auch die gegenteilige Menschengruppe mit geringerem Selbstbewusstsein kann profitieren, indem sie den Anschluss an die soziale Welt als Lehrgang sehen. Bezahlte Online Plattformen wie Parhip.de sind empfehlenswert, aber es gibt auch kostenlose Dating-Seiten auf denen seriöse Singles unterwegs sind. Mehr zum Thema Parship Werbung findet ihr in meinem Beitrag.

Die Selbstdarstellung auf Online-Dating-Portalen

Oft bieten Plattformen die Möglichkeit, sowohl Kurzbeschreibungen oder etwas ausführlichere Informationen preiszugeben. Meist ist für den ersten Eindruck auch die Möglichkeit zum Veröffentlichen von Bildern geschaffen. Doch der erste Eindruck kann oft trügen, denn Studien ergaben, dass bis zu 80 % der Nutzer falsche Angaben veröffentlichten.

Der Erfolg von Online-Dating-Portalen

Der Erfolg der Seiten lässt sich zwiegespalten betrachten. Nach verschiedenen Studien enden gerade mal 25 % der Kontakte in echten Beziehungen. 30 Prozent der Kontakte belaufen sich im späteren nur noch auf eine Freundschaft und 23 % sind ausschließlich auf sexuelle Kontakte aus.

Doch selbst eine Beziehung, die über eine Online-Plattform geschlossen wird, hat laut diverser Studien kürzer Bestand. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Beziehung weisen sie ein höheres Risiko auf, dass sich Paare nach 7 Jahren scheiden lassen.

Die Ratgeberseiten im Vergleich

Viele Neulinge in diesem Bereich greifen auf die unzähligen Ratgeberseiten zurück. Nüchtern betrachtet ein sehr guter Einfall. Oft wird jedoch kritisiert, dass Börsenbetreiber oft Provision an Blogger bezahlen, damit diese auf bestimmt Anbieter aufmerksam machen. Daher sollte bei einigen Rezensionen oder Beiträgen besonders auf sogenannte Affiliate Partnerschaften geachtet werden. Oft findest du hier auch Betreiber auf denen eine Partnersuche ohne Anmeldung und Kosten möglich ist.

Welche Singlebörsen sind seriös und kostenlos?

Singlebörsen wie Parship, Elitepartner, Love Scout24 und Neu.de schnitten laut Stiftung Warentest mit „gut“ ab. Nach unseren Einschätzungen kannst du als einsames Herz diesen Seiten getrost vertrauen und machst nichts falsch.

All diese Anbieter können zunächst kostenlos genutzt werden, erfordern später jedoch ein Upgrade zu einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft. Alle genannten Anbieter sind sehr seriös.

Welche Dating-App ist wirklich kostenlos?

Eine komplett kostenlose Singlebörse ist Badoo. Der Betreiber bietet auch eine App für Android und iOS. Die kostenlose Version bietet alle wichtigen Funktionen. Auch dieser Anbieter hat die Funktion zum Upgraden auf eine Premium Version. Hier kann die Suche etwas verfeinert werden und du siehst Leute, die dich auf ihre Favoriten Liste gesetzt haben.

Das Upgrade ist ab 2 Euro pro Monat erhältlich aber keinesfalls notwendig, daher ist diese App wirklich kostenlos.

Welche kostenlose Single App ist die beste?

Auch hier kann der Anbieter Badoo mit seiner Anwendung genannt werden. Die Registrierung ist schnell abgeschlossen. Die Profilanpassungen sind sehr umfangreich und mit rund 400 Millionen Nutzern ist die Auswahl riesig.

Der einzige Nachteil der Anwendung sind die unzähligen Fake-Accounts. Badoo versucht jedoch sein Bestes, um die Fake-Accounts loszuwerden. Aufgrund des riesigen Umfangs an Funktionen, der großen Masse an Nutzern und der schnellen Registrierung ist Badoo unserer Meinung die beste kostenlose Single-App für dich.

Ist LoveScout24 wirklich kostenlos?

Wie viele andere Mitbewerber sind einige Grundfunktionen bei LoveScout24 kostenlos. Jedoch kannst du nicht alle Nutzer kontaktieren, hierfür muss der User die Connect Funktion in seinem Profil aktivieren. Auch einige Suchfunktionen stehen nur Premium-Usern zu Verfügung.

Die Nutzung von LoveScout24 ist in der Standardvariante stark eingeschränkt und bietet kaum einen Funktionsumfang. Daher ist diese Börse nicht wirklich kostenlos. Eignet sich also nicht für eine Partnersuche ohne Anmeldung und Kosten.

Was kostet LoveScout24 im Monat?

Der monatliche Preis ändert sich bei LoveScout24 je nach Länge der Buchung. Bei einer monatlichen Bezahlung startet der Preis ab 39,99 Euro / Monat. Zahlt man hingegen jährlich werden nur 19,99/Monat fällig.

Als Premium Mitglied kannst du mit jedem Nutzer in Kontakt treten, Favoriten speichern, Smileys einsehen, Profilbesucher sehen und werbefrei surfen.

Ist Lablue wirklich kostenlos?

Auch Lablue bietet viele Funktionen kostenlos an. Darunter fällt die Anmeldung, die Profilerstellung und die erweiterte Suche. Auch beim Nachrichtenversand und dem Chat fallen keine Kosten an. Ähnlich wie bei Badoo bietet die Premium Version der Anwendung eher zusätzliche Funktionen.

Die grundlegenden Funktionen sind bei Lablue alle kostenlos. Singles können sich untereinander kontaktieren und es findet keine richtige Abgrenzung zwischen Gratis- und kostenpflichtiger Version statt. Lablue eignet sich daher bis auf die Anmeldung zur Partnersuche ohne Anmeldung und Kosten.

Wie kann man sich bei Lablue löschen?

Um sein Profil bei Lablue zu löschen, musst du zuerst die Website des Anbieters aufrufen. Unter „Mein Profil“ finden sie den Punkt „Mitgliedschaft beenden“. Optional kannst du einen Grund für deine Kontolöschung geben und nach der Eingabe deines Passworts ist dein Konto von der Seite entfernt.

Welche Singlebörse ist kostenlos für Frauen?

Bei den Flirtbörsen Flirt-Lever, LOVEPOINT und sehr viele anderen Casual Dating Seiten erhalten Frauen die Premium Funktionen gratis. Das soll dafür sorgen, dass mehr Frauen die Anmeldung vornehmen um die Website attraktiver wirken zu lassen.

Auch für Studenten, Azubis und Alleinerziehende gibt es teilweise lukrative Angebote.

singlebörse vs partnerbörse

Welche Singlebörse kann man wirklich empfehlen?

Wirklich empfehlenswert sind bezahlte Börsen wie Elitepartner oder Parship. Hier passt das Sprichwort: “Qualität hat seinen Preis”, denn die Seiten überzeugen durch ihren Support und die umfassenden Funktionen.

Für das bezahlte Geld bekommt man als User wirklich etwas geboten und die Auswahl an möglichen Partnern ist riesig. Bei Problemen mit der Bezahlung oder anderen Dingen reagiert der Support schnell und will bestmöglich helfen. Da der Gegenüber auch etwas für die Mitgliedschaft bezahlt kann man sich sicher sein, dass es sich um keinen Fake Account handelt.

Welches ist das beste Partnerportal?

Nach eigenen Angaben ist Elitepartner die Alternative für „Akademiker und Singles mit Niveau“. Die Betreiber sichern zu, dass jedes Profil einzeln geprüft wird, um mögliche Fakes auszuschließen. Der Altersdurchschnitt der Seite liegt mit 40 Jahren deutlich über dem Durchschnitt. Erwünscht ist eine Registrierung erst ab 20 Jahren.

Um andere Singles in den Vorschlägen zu sehen, wird eine Premium-Mitgliedschaft benötigt. Diese gibt es ab 25 Euro im Monat mit einer Laufzeit von 24 Monaten. Auch hier hängt der monatliche Preis von der Laufzeit ab.

Für das investierte Geld bekommt man viel geboten. Die Suche ist ausführlich und lässt keinen Platz für Wünsche. Die Betreiber der Seite wollen ihrem Slogan alle Ehre machen und überprüfen jeden Nutzer einzeln. Elitepartner kommt für dich infrage, wenn du auf der Such nach einer festen Beziehung bist und schon etwas Budget mitbringst. Vom gelieferten Umfang ist Elitepartner der beste Anbieter für Singles.

Welche Dating-App ist seriös?

Die App die durch ihre Seriosität überzeugt ist Lovoo. Sie bietet zahlreiche aktive Nutzer und ein einfaches Matching durch eine kleine Swipe-Bewegung. Auch von unterwegs kann in verschiedenen Orten weiter geflirtet werden, denn das Live Radar zeigt dir immer die Singles in deiner Nähe.

Der einzige Nachteil der App sind die oberflächlichen Profile. Sonst überzeugt die App mit solidem Support, seriöser Einzahlung und Transparenz. Die Anmeldung ist leicht, daher funktioniert die App ganz nach dem Vorbild: Partnersuche ohne Anmeldung und Kosten.

Welche Dating App ist zu empfehlen?

Hier liefern sich zwei Giganten ein knappes Rennen. Badoo und Tinder sind zwei Größen der Szene und überzeugen durch ihren Umfang an Funktionen. Tinder und Badoo sind größtenteils kostenlos und bieten mit ihrer einfachen Anmeldung eine Partnersuche ohne Anmeldung und Kosten.

Was ist besser Badoo oder Tinder?

Um diese Frage akkurat beantworten zu können musst du abschätzen, auf welche Funktionen einer Dating-App Wert gelegt wird. Badoo überzeugt durch seine Internationalität. Beide haben ähnliche Funktionen und überzeugen mit einer hohen Aktualisierungsrate dieser. Neu bei Badoo ist beispielsweise eine Beliebtheitsskala, die entscheidet wie oft ihr Profil anderen gezeigt wird.

Einen Sieger aus beiden zu bestimmen würde den Apps unrecht tun. Beide haben ihre Vorzüge und sprechen somit andere Nutzergruppen an. Vor deiner Registrierung solltest du also schauen, was dir wichtig ist.

Was ist besser als Lovoo?

Ein relativ unbekannter Konkurrent der Branche ist OkCupid. Sie stammt aus den USA und bietet ein sehr internationales Publikum, ist aber auch in Deutschland sehr beliebt. Durch einen Persönlichkeitstest ordnet euch die App in Kategorien ein und bestimmt so eure möglichen Partner.

Zwar bietet auch diese App einen Premiumzugang, dieser ist aber zu keiner Zeit nötig. Die App stellt eine klare Alternative zum deutschen Lovoo dar.

Fazit: Welche Single App oder Singlebörse ist wirklich zu empfehlen?

Die Ansprüche der Nutzer unterscheiden sich in verschiedenen Situationen. Bevor du dich festlegst, solltest du schauen, auf welche Dinge du wert legst. Möchtest du eine kostenlose App, die mit einem etwas abgespeckten Funktionsumfang auskommen muss, bist du bei Anbietern wie Tinder, Lovoo oder Badoo richtig.

Hast du etwas Budget bei deiner Partnersuche und legst Wert auf eine hochwertige Seite die ausschließlich für das Vermitteln fester Beziehungen zuständig ist, sind Angebote wie Parship oder Elitepartner das richtige für dich. Eine Partnersuche ohne Anmeldung und Kosten ist nicht möglich, da die Anmeldung oft die Grundlage für die gezeigten Singles ist. Falls ihr euch in einer Trennungsphase befindet, empfehle ich euch auch meinen Beitrag: Bestes Verhalten nach einer Trennung.

Recent Content

banner